Ausflugstipps

 

Unternehmen Sie von Schloss Wetzelstein aus Ausflüge zu den schönsten Städten und Regionen Thüringens

 

1. Schloss Wetzelstein

 

2. SAALFELD mit seiner historischen Altstadt und den weltberühmten Feengrotten

 

Schloss Wetzelstein liegt vor den Toren Saalfeld. Um die gut erhaltene Altstadt reihen sich heute Wohnviertel und moderne Gewerbegebiete mit guten Einkaufsmöglichkeiten.

Baumeister aller Epochen hinterließen ihre Spuren, so dass Saalfeld heute den Beinamen "Steinerne Chronik Thüringens" trägt. Die 1100-jährige Geschichte der Stadt, die in ihren Mauern Kaiser, Könige und auch Bundeskanzler beherbergte, spiegelt sich auch wider in prunkvollen Patrizierhäusern, vier Stadttoren, Thüringens größter Hallenkirche, einer gut erhaltenen Klosteranlage der Franziskaner mit dem Stadtmuseum und einem Barockschloss.

 

Die Saalfelder Feengrotten sind als die „farbenreichsten Schaugrotten der Welt" weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Die Natur schuf in dem ehemaligen Alaun­schieferbergwerk eine einzigartige Faszination an Form und Farbe.

 

Entfernung von Schloss Wetzelstein aus: Saalfeld Altstadt: ca.3,0km / Feengrotten: ca.4,5km

 

 

3. Schmiedefeld am Rennweg (Lichtetal) mit dem Schaubergwerk Morassina-Grotte

 

In Schmiedefeld am Rennweg (Lichtetal) in Mitten des Biosphärenreservates Vessertal - dem schönsten Tal Mitteldeutschlands - können Sie auf den Spuren der Familie Frege wandeln.

Im Schaubergwerk Morassina-Grotte erfahren sie alles über das Wirken der Familie Frege ,die Geschichte des Bergbaus und den Kräutergarten Thüringens.

 

Entfernung von Schloss Wetzelstein aus: ca. 20 km

 

 

4. Neuhaus am Rennweg

 

dort, wo der RENNSTEIG Rennweg heißt - staatlich anerkannter Erholungs- und Wintersportort

 

Unternehmen Sie einen Ausflug zum Rennsteig, dem Thüringer Höhenweg und besuchen Sie Neuhaus am Rennweg, die größte Stadt am Rennsteig. Von hier aus hat man einen herrlichen Panorama-Blick über den Thüringer Wald.

 

In der Greiner Glas Manufaktur in Neuhaus lernen Sie "Knorz", den Glasgeist kennen und erfahren virtuell und real alles von den Perlenmachern über bekannte Glaskünstler bis hin zur Gegenwart der faszinierenden Welt des Thüringer Glases.

"Tradition sehen Sie überall - wir zeigen Ihnen das Besondere"; ist das Leitmotiv der Greiner Glas Manufaktur. Die Vielfalt der Schauwerkstatt, der virtuellen Glasfabrik, die Produktpalette und die ganzjährige Weihnachtsausstellung, sowie das gastronomische Angebot des Glasbläsercafés sorgen für ein unvergessliches Erlebnis.

 

Entfernung von Schloss Wetzelstein aus: ca. 30 km

 

5. RUDOLSTADT

 

Die ehemalige fürstliche Residenz Rudolstadt liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu Saalfeld.

Eingebettet in einem waldumgebenen Tal zieht sich die Stadt bandartig am weiten Bogen des Flusses Saale entlang. Mit seinem Wahrzeichen, des sich im Norden imposant über die Altstadt erhebenden Schlosses Heidecksburg, genießt Rudolstadt auch heute noch den Ruf eines kulturellen Kleinodes in Thüringen.

Bekannt ist Rudolstadt weiterhin durch die Pflege der reichhaltigen kulturellen Traditionen, unter anderem durch das jährlich, Anfang Juli, stattfindente TFF Rudolstadt – das größte Folk-Roots-Weltmusik-Festival Deutschlands, als Theaterstadt und durch das über 275 Jahre alte Volksfest "Rudolstädter Vogelschießen". dem größten Rummel Thüringens

 

Entfernung von Schloss Wetzelstein aus: ca. 15 km

 

6. BAD BLANKENBURG

 

Die Stadt Bad Blankenburg wird auch als "Tor zum Schwarzatal" bezeichnet. Sie gehört zu den ältesten Erholungsorten in Thüringen.

 

Zu den Sehenswürdigkeiten zählt die Burg Greifenstein, eine der größten Feudalburgen Deutschlands mit Falknerei und Burgschänke. Auf dem Hausberg gelegen, ist die Burg umgeben von einem einzigartigen Naturschutzgebiet, das nicht nur zum erholsamen Wandern einlädt.

 

Besuchen Sie das Wohnhaus von Friedrich Fröbel, der in Bad Blankenburg 1840 den ersten Kindergarten der Welt nach seinem pädagogischen Konzept gründete und führte, sowie das jährlich stattfindende Lavendelfest, das der Stadt den Beinamen "Lavendelstadt" einbrachte.

 

Entfernung von Schloss Wetzelstein aus: ca. 13 km

 

7. Das SCHWARZATAL

 

Das wildromantische, ca. 53 km lange Schwarzatal ist ein tief eingeschnittenes Kerbtal am Nordrand des Thüringer Schiefergebirges. Es gehört zum Naturpark "Thüringer Wald". Der Panoramaweg Schwarzatal verläuft als Rundwanderweg von der Quelle der Schwarza am Rennsteig bis zur Mündung in die Saale.

 

Im Schwarzatal liegt der traditionsreiche Erholungsort Schwarzburg.

 

Von hier aus sind viele Sehenswürdigkeiten bequem zu erreichen:

Schloss Schwarzburg mit Museum Kaisersaal

Reittouristik-Fasanerie Schwarzburg

Porzellanmanufaktur Sitzendorf

Talsperre Leibis (Deutschlands höchste Staumauer)

 

Entfernung von Schloss Wetzelstein aus: ca. 13 bis 25 km

 

8. Die Oberweißbacher Bergbahn

ist eine Bahnstrecke im Thüringer Schiefergebirge.

 

Sie verbindet seit 1922 den an der Schwarzatalbahn gelegenen Haltepunkt Obstfelderschmiede (Gemeinde Mellenbach-Glasbach) mit der Gemeinde Cursdorf.

Die Bahn besteht aus einer 1,351 km langen breitspurigen Standseilbahn und einer daran anschließenden 2,635 km langen normalspurigen und elektrifizierten Adhäsionsstrecke – zur Abgrenzung von der Seilbahn oft auch Flachstrecke genannt.

 

Entfernung von Schloss Wetzelstein aus: ca. 35 km

 

9. Hohenwarte - Stausee

 

Bei schönem Wetter empfehlen wir Ihnen einen Ausflug zum Hohenwarte-Stausee, der auch liebevoll als "Thüringer Meer" bezeichnet wird.

 

An Bord moderner Fahrgastschiffe können Sie das reizvolle Gewässer in der fjordähnlichen Landschaft genießen.

Die Schiffe fahren Sie auf den schönsten und abwechslungsreichsten Routen des Stausees. Bei Kaffee und Kuchen, einem Imbiss oder einem kompletten Buffet können Sie während der Fahrt vorbei an flachen Campingplätzen und steil aufragenden, bewaldeten Berghängen die Seele richtig baumeln lassen.

 

Entfernung von Schloss Wetzelstein aus: ca. 14 km

 

10. Bad Lobenstein - staatlich anerkanntes Moorheilbad

 

Das Staatlich anerkannte Moorheilbad Bad Lobenstein liegt im Thüringer Schiefergebirge zwischen den Ausläufern des Thüringer Waldes und des Frankenwaldes, westlich der großen Saaletalsperren Hohenwarte und Bleiloch bei Gräfenwarth.

Neben der historischen Innenstadt, dem Kurpark mit Pavillon, der Burganlage mit dem "Alten Turm" (Wahrzeichen der Stadt) empfehlen wir auch einen Besuch der ARDESIA-Therme - einer einzigartigen Kur- und Wellnesswelt mit Thermalbad mit vielen Erlebnisbereichen, Saunalandschaft, Kur- und Moorbad.

 

Entfernung von Schloss Wetzelstein aus: ca. 40 km

 

11. Kahla in Thüringen

 

Kahla ist eine Kleinstadt im mittleren Saaletal, südlich von Jena am Fuße der Leuchtenburg mit besonderem Porzellan und einer interessanten Geschichte.

Sehenswürdigkeiten in Kahla sind die nahezu vollständig erhaltenen mittelalterliche Stadtmauer und die aus derselben Zeit stammenden Ackerbürgerhäuser. Majestätisch erhebt sich über der Stadt die aus dem 13. Jahrhundert stammende Leuchtenburg.

 

Besuchen Sie auch die Jagdanlage Rieseneck, eine der am besten erhaltenen barocken Jagdanlagen Europas, und wandern Sie zum Dohlenstein, einem 352 m hohen Kalkfelsen, dessen Felsabbrüche in vergangenen Jahrhunderten immer wieder den Lauf der Saale veränderten und so das Landschaftsbild prägten.

 

Entfernung von Schloss Wetzelstein aus: ca. 35 km

 

12. ARNSTADT

 

Die Bach- und Kulturstadt ARNSTADT liegt ca. 20 km südlich von Erfurt.

Unterwegs im mitteldeutschen Arnstadt, gelegen am Fuße des Thüringer Waldes, kann man dem Charme der kleinen Stadt schwer widerstehen. Im Jahr 2004 blickte die ehemalige Residenzstadt auf 1300 Jahre Stadtgeschichte zurück, diese sind durch viele steinerne Zeugnisse und verschiedene Spuren von Historie bei einem Stadtbummel ablesbar.

 

Die Puppenstadt "Mon plaisir" im Schloßmuseum,die von der Fürstin Auguste Dorothea von Schwarzburg-Arnstadt geschaffen wurde, zeigt mit Puppen ein Spiegelbild der barocken höfischen Welt und gehört zu den europaweit kunsthistorisch einzigartigen Stücken.

 

Die Drei Gleichen bei Arnstadt sind nur aus der Ferne gleich. Der Sage nach sind alle drei Burgen am uralten Handelsweg Via Regia zwischen Gotha und Erfurt durch ein Gewitter in einer einzigen Nacht Fackeln "gleich" abgebrannt.

Die erleuchteten Mühlburg, Burg Gleichen und Wachsenburg beeindrucken noch heute von weitem den nächtlichen Thüringen-Reisenden auf der Autobahn 4.

Die Wachsenburg, nach 932 gegen die Ungarn gegründet, ist als einzige der Drei Gleichen wieder aufgebaut worden. Sie war Festung, Gefängnis und Museum. Seit 1992 beherrbergen die historischen Mauern ein Hotel, das wegen seiner hervorragenden Lage und Ausstattung gefragt ist.

 

Entfernung von Schloss Wetzelstein aus: ca. 48 km

 

13. JENA

- eine faszinierende Verbindung von geschichtsträchtiger Vergangenheit, landschaftlichen Reizen, innovativer Forschung und jungem studentischen Leben

 

Jena ist eine deutsche Universitätsstadt und nach der Landeshauptstadt Erfurt die zweitgrößte Stadt Thüringens. Sie liegt an der Saale zwischen den Muschelkalkhängen der Ilm-Saale-Platte.

 

Die Jenaer Jahre gehörten zu den produktivsten des Lebens von Schiller und Goethe.

Besuchen Sie Schillers Gartenhaus, die Schillerkirche oder die Goethe-Gedenkstätte im Botanischen Garten.

Jena gilt als Stadt der sieben Wunder, von denen heute noch fünf zu bestaunen sind.

Die Stadt Jena kann auf eine unglaublich vielgestaltige Museumslandschaft verweisen. Baudenkmale & historische Sehenswürdigkeiten zeugen von einer wechselvollen Vergangenheit.

 

Entfernung von Schloss Wetzelstein aus: ca. 52 km

 

14. WEIMAR

 

Die Stadt Weimar in Thüringen ist vor allem für ihr kulturelles Erbe bekannt ist - neben den dominierenden Weimarer Klassikern um Wieland, Goethe, Herder und Schiller gehören auch das Bauhaus und 1919 die Gründung der ersten Republik auf deutschem Boden, der Weimarer Republik.

 

Das Deutsche Nationaltheater mit der Staatskapelle Weimar ist der bedeutendste Theaterbetrieb Weimars.

 

Seit dem Mittelalter besitzt Weimar ein Stadtschloss, das mehrmals erneuert wurde. Aus der Zeit der Weimarer Klassik stammt dagegen das Wittumspalais, in dem Anna Amalia ihre letzten Jahre verbrachte. Schloss und Park Belvedere, außerhalb des Stadtzentrums gelegen, waren ursprünglich die Sommerresidenz der Weimarer Fürsten. Eine besondere Bedeutung hatten Schloss und Park Tiefurt als Lieblingsresidenz Anna Amalias und Treffpunkt ihres literarisch-musischen Kreises. Auch Schloss und Park Ettersburg hatten zu dieser Zeit eine ähnliche Funktion und gehören heute zur Stiftung Weimarer Klassik.

 

Sehenswürdigkeiten:

 

Weimarer Rathaus, Weimarer Stadthaus, Renaissance-Bauten der Markt-Ostseite, u. a. mit dem Cranachhaus, Liszt-Haus, Kirms-Krackow-Haus, Goethes Wohnhaus mit Goethe-Nationalmuseum, Schillers Wohnhaus mit Schillermuseum, Goethe- und Schiller-Denkmal, Jacobsfriedhof Weimar mit dem Kassengewölbe, Park an der Ilm mit Goethes Gartenhaus, Römischem Haus und Parkhöhle, Historischer Friedhof mit Fürstengruft und Russisch-Orthodoxer Grabkapelle, Kunstgewerbeschulbau (Werkstattbau des ehem. Staatlichen Bauhauses zu Weimar), Kunstschulgebäude (heute Hauptgebäude der Bauhaus-Universität Weimar), Musterhaus "Am Horn" Haus Hohe Pappeln, Hotel Elephant, das ehemalige Gauforum Weimar, Capella "Vox coelestis" (1899 erbaut, Friedhof Ehringsdorf) und viele Brunnen in Weimar.

 

Wer am zweiten Oktoberwochenende nach Weimar kommt, kann ein Stück Stadtgeschichte kennenlernen: den berühmten Weimarer Zwiebelmarkt, das größte Volksfest Thüringens. Drei Tage lang hat die siebenhäutige Knolle die Krone auf.

Nichts geht mehr ohne Zwiebel: Auf dem Kuchen, in der Pfanne, im Zop, als Gesteck.

 

Entfernung von Schloss Wetzelstein aus: ca. 52 km

 

15. ERFURT

 

Erfurt, die Thüringer Landeshauptstadt, ist eine pulsierende Metropole im Herzen Deutschlands und besitzt ein reiches kulturelles Erbe.

 

Erfurt ist auch heute ein lohnendes Reiseziel: für Kunstliebhaber, Uni-Stadt, Szenestadt mit Kneipenviertel ...

Sehenswürdigkeiten in Erfurt sind unter anderem: das Andreasviertel, der historische Anger, das Deutsche Gartenbaumuseum, der Domplatz mit dem St. Marien-Dom und der Severikirche - einer der größten und schönsten Plätze in Deutschland., wo alljährlich im Sommer das beliebte Domstufenfestival stadtfindet.

 

Eines der Wahrzeichen von Erfurt ist die Krämerbrücke, die längste durchgehend mit Häusern bebaute und bewohnte Brücke Europas.

 

Auf Grund der vielen Sehenwürdigkeiten Erfurts, empfehlen wir die Buchung einer der unter verschiedenen Mottos stehenden Stadtführungen der Erfurter Tourist-Information, bei der Sie die bekanntesten Plätze der Stadt kennenlernen können.

 

Der egapark Erfurt gehört mit einer Fläche von 360.000 qm zu den großen Blumen und Gartenparks Deutschlands, er steht für die Gartenbau-Tradition in Thüringen und die Lebendigkeit der "Blumenstadt" Erfurt.

Neben den großen Freiflächen, die zu jeder Jahreszeit in anderen Farben reichblühend erstrahlen, laden das Kakteen-, Orchideen-, und Schmetterlingshaus, sowie das Tropen- und das Victoria-Haus mit seiner Dschungellandschaft und dem Aquarium, neben zahlreichen gastronomischen Einrichtungen auch im Winterhalbjahr zu einem Besuch in den EGA-Park ein.

 

Aber auch in der Vorweihnachtszeit ist Erfurt immer eine Reise wert.

Der Erfurter Weihnachtsmarkt zählt zu einem der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Attraktionen des Erfurter Weihnachtsmarktes sind die ca. 20 Meter hohe, festlich beleuchtete Weihnachtstanne, die Weihnachtskrippe mit 14 handgeschnitzten, fast lebensgroßen Holzfiguren und die 12 Meter hohe Original Erzgebirgische Weihnachtspyramide, sowie für Kinder der Märchenwald. Vom Domplatz über den Fischmarkt bis zum Anger bieten Händler in mehr als 200 Holzhäusern alles an, was zum Advent und zum Weihnachtsfest gehört, sowie die bekanntesten Thüringer Spezialitäten.

 

Entfernung von Schloss Wetzelstein aus: ca. 59 km

 

16. Lauscha am Rennsteig

 

- die Glasbläserstadt Geburtsstätte des gläsernen Christbaumschmuckes und des Kunstglasbläserhandwerkes.

 

Lauscha mit seinem Ortsteil Ernstthal am Rennsteig ist ein malerisch gelegener, staatlich anerkannter Erholungsort inmitten des südlichen Thüringer Waldes.

 

Schieferbeschlagene Häuser, grüne Wälder, duftende Wiesen und munter dahinplätschernde Bäche geben der Region ein besonderes Gepräge. Allerorts ist Lauscha als Wiege des lampengeblasenen Glases anerkannt und kann nunmehr auf eine über 400-jährige Tradition zurückblicken

 

Den Besucher erwarten neben dem Museum für Glaskunst, welches einen Einblick in das Leben und Schaffen der Glasbläser von einst und heute gibt, viele Vorführwerkstätten und Geschäfte, in denen Kunstglasbläser ihr Handwerk vorführen und ihre Unikate zum Kauf anbieten.

Besuchen Sie die Farbglashütte Lauscha oder das Glaszentrum Lauscha- Die neue Glashütte - Eine Dauerausstellung der exklusivsten Werke Lauschaer Glasbläserkunst zusammen mit Stücken weiterer deutscher und ausländischer Glasproduzenten.

 

Entfernung von Schloss Wetzelstein aus: ca. 31 km

 

17. SONNEBERG

 

Sonneberg liegt am Südrand des Naturparks Thüringer Wald zwischen Rennsteig und mainfränkischem Hügelland und ist eine Station auf der Deutschen Spielzeugstrasse. Zu jeder Jahreszeit ist die Stadt eine Reise wert.

 

Im Deutschen Spielzeugmuseum Sonneberg können Sie die älteste Spezialsammlung für Spielzeug in Deutschland besichtigen.

 

Modellbahnfans können PIKO Spielwaren Outlet in Sonneberg immer wieder ein Schnäppchen machen.

 

Entfernung von Schloss Wetzelstein aus: ca. 48 km

 

 

Quellen unserer Ausflugstipps: